Wir forschen zur Unterstützung der

Hautkrebs

(früh)erkennung

Magnosco
Neuste Studie zeigt großes Potenzial für Magnosco in der Hautkrebsdiagnostik

Zweiphotonen Fluoreszenz ist eine innovative Technik für die Diagnose von pigmentierten Hautläsionen und zeigt eine hohe Sensitivität für die Detektion von schwarzem Hautkrebs und pigmentieren Basalzellkarzinomen

JDDG.PNG

Magnosco konnte in den letzten Jahren beweisen, dass die Dermatofluoroskopie eine maßgebliche Methode ist um das maligne Melanom zu detektieren. Eine neue Studie, die federführend durch die Charité-Universitätsmedizin Berlin durchgeführt wurde, hat die Einsatzmöglichkeiten in einer neuen Indikation aufgezeigt. Nach genauer Auswertung der Zulassungsstudie zum DermaFC konnte das Potential für die Dermatofluoroskopie im Bereich des pigmentierten Basalzellkarzinoms bestimmt werden.

Diese erste Untersuchung zeigt, dass die häufigste Art von Hautkrebs mit einer diagnostischen Sensitivität von 88,9% korrekt erkannt wurde.


Weitere Studien mit den besten Dermatologen des Landes sollten nun dazu beitragen, dieses Potenzial weiter auszuschöpfen und die KI bei der Früherkennung dieses bösartigen Tumors zu schärfen.

Magnosco GmbH
Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass die Magnosco GmbH meine in diesem Formular angegebenen personenbezogenen Daten erheben, verwenden und offenlegen darf, um Marketingmaterial, dem Sie zugestimmt haben, in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu erhalten. Sie können sich jederzeit von dieser Liste abmelden.

Rechtliches
  • LinkedIn
  • Twitter - Magnosco
  • YouTube